Mozart und Stenhammar

Herbert Blomstedt am Pult des Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Bachs Violinkonzerte

Frank Peter Zimmermann mit dem NDR Kammerorchester

Bartóks Violinkonzert Nr. 1

Vilde Frang erstmals in der Berliner Philharmonie

Das Buch mit sieben Siegeln

Simona Šaturová, Tareq Nazmi und Christof Fischesser in Kopenhagen

Die 25 besten Klassik-Aufnahmen 2017

ausgewählt von der New York Times

Mahlers Lied von der Erde

Christian Gerhaher mit dem London Symphony Orchestra

Bachs Weihnachtsoratorium

Alle Jahre wieder ...

Der Rosenkavalier

Juliane Banse debütiert als Marschallin

News-Foto

Liederabende vom Feinsten

 

Die Saison startet Andrè Schuen mit seiner Paraderolle als Don Giovanni zunächst in einer Neuproduktion an der Opéra National de Lorraine in Nancy und kurz darauf am Grand Théâtre de Luxembourg. Im März folgt die Neuproduktion von Leoncavallos I Pagliacci an der Oper Genf (als Silvio). Liederabende führen ihn u. a. zum Bayerischen Rundfunk nach München (21.11.), zum Amsterdamer Concertgebouw (16.01) und zur Schubertiade Hohenems (01.05.) und Schwarzenberg (15.07.). Im Mai ist er außerdem zu Gast bei den Salzburger Pfingstfestspielen als Solist im Brahms-Requiem in der Londoner Fassung für Soli, Chor und Klavier zu vier Händen mit dem Intendanten Markus Hinterhäuser selbst am Klavier sowie Pierre-Laurent Aimard.