Hanna-Elisabeth Müller - Traumgekrönt

Lied-CD-Debüt mit Richard Strauss, Arnold Schönberg, Alban Berg

Schumann - Liederabend

Christian Gerhaher und Gerold Huber in Kissingen und Schwarzenberg

Ludwig van Beethovens Pastorale

Manfred Honeck dirigiert das Pittsburgh Symphony Orchestra

Mahler 4

Hanna-Elisabeth Müller mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin

Mozert - Arien

Christiane Karg singt in Essen und Köln

XXV. MUSIC FESTIVAL in St. Petersburg

Frank Peter Zimmermann im Mariinsky-Theater

Ludwig van Beethovens Missa Solemnis

Gerhild Romberger und Hanno Müller-Brachmann an der Mailänder Scala

Bundesverdienstkreuz Erster Klasse

an den Dirigenten Lothar Zagrosek

Operndebüt an der Mailänder Scala

Maximilian Schmitt singt in Mozarts Entführung aus dem Serail

Claude Debussy: Pelléas et Mélisande

Franz-Josef Selig in Neuproduktion an der Wiener Staatsoper

Drei Opern von Ernst Křenek

Lothar Zagrosek dirigiert an der Oper Frankfurt

News-Foto

Antoine Tamestit im Konzerthaus Berlin

Antoine Tamestit ist mit Auszügen des Repertoires seines gerade erschienenen Solo-Albums Bel Canto am 21. März im Konzerthaus Berlin zu erleben. Die zweigeteilte Dramaturgie des Konzertabends, bei dem der Bratschist von Pianist Cédric Tiberghien begleitet wird, lässt zum einen Werke wieder aufleben, die die Pariser Konzerthallen und Salons über das 19. Jahrhundert hinweg nachhaltig beeindruckt haben, und kombiniert diese paritätisch mit der deutsch-österreichischen Klangwelt des 19. und frühen 20. Jahrhunderts: Bearbeitungen und Originalwerken für Viola und Klavier des Belgiers Henri Vieuxtemps und von Gabriel Fauré stehen solche von Alban Berg und Johannes Brahms gegenüber.