Auf Südamerika-Tournee

Patrick Grahl mit der Internationalen Bachakademie Stuttgart

Mahlers Zweite

Christina Landshamer mit dem Budapest Festival Orchestra in Wien

Schostakowitsch und Bruckner

Manfred Honeck am Pult der Göteborg Symfoniker

Berwald & Berlioz

Herbert Blomstedt beim Royal Concertgebouw Orchestra

Wiener Meister

Anna Lucia Richter und Gerold Huber beim Internationalen Lied Festival in Zeist

Auf Südkorea-Tournee

Pietari Inkinen mit der Deutschen Radio Philharmonie

Auf Korea- und China-Tournee

Jukka-Pekka Saraste mit dem WDR Sinfonieorchester

News-Foto

Antoine Tamestit im Konzerthaus Berlin

Antoine Tamestit ist mit Auszügen des Repertoires seines gerade erschienenen Solo-Albums Bel Canto am 21. März im Konzerthaus Berlin zu erleben. Die zweigeteilte Dramaturgie des Konzertabends, bei dem der Bratschist von Pianist Cédric Tiberghien begleitet wird, lässt zum einen Werke wieder aufleben, die die Pariser Konzerthallen und Salons über das 19. Jahrhundert hinweg nachhaltig beeindruckt haben, und kombiniert diese paritätisch mit der deutsch-österreichischen Klangwelt des 19. und frühen 20. Jahrhunderts: Bearbeitungen und Originalwerken für Viola und Klavier des Belgiers Henri Vieuxtemps und von Gabriel Fauré stehen solche von Alban Berg und Johannes Brahms gegenüber.