"Singen können sie beide wunderbar, (...) Ersteren singt Benjamin Bruns, zurzeit wohl einer der besten Max- Interpreten, die uns zur Verfügung stehen, mit jener romantischen Inbrunst, die ihm Weber ind die Kehle schrieb (...)." Jürgen Otten, "Fahrstuhl zu Fagott, Webers Freischütz in Amsterdam", in: Opernwelt, Ausgabe 7, 2022

"Benjamin Bruns, ein regelrechter Verwandlungskünstler zwischen tenoraler Butter-Lyrik und stählerner Attacke, überzeugt nicht zuletzt mit Lehárs "Freunde, das Leben ist lebenswert!" Christoph Irrgeher, "Grafenegg: ein Wolkenturm treibt bunte Blüten", in: https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/klassik/2108048-Ein-Wolkenturm-treibt-bunte-Blueten.html, 16.06.2021

"Herausragend freilich ist die Leistung des knapp 40 Jahre alten Hannoveraners Benjamin Bruns, der als Evangelist mühelos und Übertreibungen die Affekte dem Zuhörer zu vermitteln weiß. Das ist souverän und geht unter die Haut!" Reinmar Emans, CD-Kritik Matthäus Passion mit Masaaki Suzuki, "Mit viel Wärme", in: Machmagazin der neuen Bachgesellschaft, 18.11.2020